klick mich an

Wie in jedem Jahr kurz vor den Sommerferien fanden kürzlich die Landesmeisterschaften der Kinder im Gerätturnen statt. 23 Turnerinnen und Turner des BSRK fuhren nach Falkensee, um sich mit den Besten des Landes Brandenburg zu messen.

Levi Patzwaldt, Alexander Thum, Jakob Kassette und Anton Wittkopf vom BSRK waren für die Landesmeisterschaften qualifiziert und gingen in der KM4 an den Start. Anton und Jakob konnten sich in einem starken Starterfeld mit soliden Leistungen einen guten 9. und 10. Platz sichern. Alexander und Levi belegten im Mehrkampf ebenfalls mit guten Übungen, aber mit kleineren Fehlern, Platz 15 und 19. Anton, Alexander und Jakob konnten sich mit sehr guten Übungen an Boden, Sprung und Reck für einen Finalplatz am Sonntag qualifizieren. Trotz seiner beiden guten Überschläge am Sprung musste sich Alexander mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben. Anton startete an Reck und Boden und belegte am Ende Platz 5 und 6. Jakob turnte ebenfalls am Boden. Dort zeigte er eine perfekt ausgeführte Übung und konnte somit zur Siegerehrung die Goldmedaille in Empfang nehmen. Nachdem er im vergangenen Jahr den Landesmeistertitel in der Altersklasse P5 am Boden gewann, freute er sich nun riesig über den Titel in der neuen Altersklasse KM4.

Bei den P5-Jungen des BSRK hatten sich Willi Breite, Endru Vanèk, Konrad Wittkopf, Luca Leon Lehmann und Tobias Braune für den Start qualifiziert. Willi Breite wurde Sechster im Mehrkampf und sicherte sich drei Finalplätze. Den Vizemeistertitel gewann er an den Ringen und am Sprung, seine Übung am Pauschenpferd brachte ihm die Bronzemedaille. Konrad Wittkopf überraschte mit tollen Leistungen am Boden und wurde Landesmeister. Auch Endru Vanèk kam ins Gerätefinale, er belegte am Boden den 6. Platz und wurde Vierter an den Ringen.

Das Jungen-Trainerteam mit Katja Orlowski, Michael Drabek, Christin Geiger und Yannic Wollenhaupt war sehr zufrieden mit den gezeigten Übungen ihrer Schützlinge, dem Gelingen neuer Elemente und dem Abschneiden innerhalb der starken Konkurrenz.
Im Mädchenbereich gingen vier von fünf Landesmeistertiteln in der KM4 nach Brandenburg. Mit einem nahezu perfekten Wettkampf an allen Geräten sicherte sich Jenny Schneider (BSRK) den Titel im Mehrkampf. Weitere sehr gute Ergebnisse erreichten die Geschwister Melina und Miriam Ladewich (BSRK) mit den Plätzen 8 und 10, Julia Nimpsch (BSRK) mit Platz 11, Fiona Pötinger (BSRK) auf Rang 13 und Charlotte Czarnofski (BSRK) auf dem 15. Platz. Insgesamt sicherten sich die KM4-Mädchen sechs Finalplätze und der Traum ging weiter. Jenny Schneider schaffte es erstmals, alle vier Gerätefinale zu erreichen. An ihren Lieblingsgeräten  Balken und Stufenbarren erkämpfte sie sich mit tollen Übungen zwei weitere Landesmeistertitel. Am Sprung hat Fiona Pötinger es endlich geschafft, ihre Leistung beim Handstützüberschlag vorwärts abzurufen und sich ebenfalls den Landesmeistertitel zu erkämpfen. Den 5. Platz am Stufenbarren erkämpfte sich Melina Ladewich. Jenny Schneider wurde Vierte am Boden und Sechste am Sprung.

Die BSRK-Mädchen Änne Pauline Beck und Anna Marie Franke starteten in der KM3, belegten aber verletzungsbedingt die Plätze 18 und 20 im Mehrkampf.

Paula Gerlach (BSRK) turnte in der Altersklasse P5 und belegte im Mehrkampf den 4. Platz. Sie schaffte es ins Gerätefinale und wurde Vizemeisterin am Balken und Fünfte am Boden.

Hinterlasse ein Kommentar