klick mich an

In Erkner fanden am vergangenen Wochenende die Landesmeisterschaften der Mannschaften im Gerätturnen statt. Nach längerer Wettkampfpause war diese wieder eine Überprüfung des aktuellen Leistungsstandes.
Die BSRK-Jungs der Altersklasse P5 verwiesen die Gegner mit mehr als 8 Punkten Vorsprung auf die Plätze. Willi Breite, Luca Leon Lehmann, Endru Vanèk, Konrad Wittkopf und Till Erik Wagner bildeten eine starke Mannschaft und sicherten sich mit besten Wertungen an allen Geräten den Landesmeistertitel.
Jakob Kassette, Levi Patzwaldt, Alexander Thum und Anton Wittkopf (BSRK) turnten in der KM4 und zeigten vor allem am Boden, Seitpferd und Sprung gute Leistungen. Probleme gab es am Barren und am Reck, am Ende reichte es jedoch zur Bronzemedaille. Gemeinsam mit ihren Trainern Michael Drabek, Katja Orlowski und Christin Geiger wollen die Jungs die Defizite in den nächsten Trainingseinheiten ausgleichen, so dass sie beim nächsten Mannschaftswettkampf in Oranienburg um die Podestplätze mitturnen zu können.
Die BSRK-Mädchen gingen in der KM4 mit 2 Mannschaften an den Start. Beide bewiesen Kampfgeist und zeigten stabile Leistungen an Sprung und Stufenbarren. Vor allem am Boden zeigten sich die gewachsene Ausdrucksstärke und die Sauberkeit der einzelnen Elemente. Leider konnten beide Mannschaften wieder nicht fehlerfrei am Balken turnen, so dass wertvolle Punkte verschenkt wurden. Die 1. Mannschaft mit Julia Nimpsch, Melina Ladewich, Fiona Pötinger, Jenny Schneider und Miriam Ladewich schaffte es auf den 3. Platz und freute sich über die Bronzemedaille. Die Mannschaft 2 erturnte sich mit Charlotte Czarnofski, Anne-Marie Butryn, Janina Sumpf, Franziska Seide und Mareike Höfer einen guten 6. Platz von insgesamt 9 Mannschaften. Das Trainerteam Julia und Ina Schneider, Diana Ladewich und Katrin Pötinger waren mit den Leistungen sehr zufrieden
und gehen mit großen Erwartungen in die noch folgenden Wettkämpfe in diesem Jahr.
In der Altersklasse P5 kämpften Edith Wittkopf, Paula Gerlach, Mira Gerlach, Cheyenne-Lara Hiltmann und Annelie Alsleben für den BSRK. Ihre Leistungen brachten sie auf den 6. Platz in der Mannschaftswertung.