Bei der 49. Auflage des „Oranienburger Pokalturnens“ kämpften 157 Turnerinnen und Turner aus 20 Vereinen und 5 Bundesländern um die Pokale. In drei weiblichen und zwei männlichen Pokalklassen turnten die Teilnehmer um den Auf- und Abstieg.

Der Einsteiger-Pokal war am Sonntag mit 12 Mannschaften das am stärksten besetzte Feld. Hier ging eine junge Damenmannschaft vom BSRK 1883 e.V. an den Start, die sich zum Ziel gesetzt hatte, den Aufstieg in die höhere Pokalklasse zu erturnen.

In der KM 4 turnten Miriam Ladewich, Franziska Parisius, Franziska Seide und Anne-Marie Butryn. Jenny Schneider turnte in der höheren Leistungsklasse, der KM 3.

Der Wettkampf begann wieder einmal am “Zitterbalken”. Dort konnte Miriam Ladewich mit einer sehr sicheren und sauberen Übung ihre Mannschaft stärken. Alle anderen mussten leider wieder einmal das Gerät unfreiwillig verlassen. Der Wettkampf begann also nicht optimal.

Jetzt musste am Boden wieder einiges gut gemacht werden. Das gelang der kompletten Riege mit einer beachtlichen Ausgeglichenheit. Alle turnten an die 12-er Wertung heran, Anne- Marie gelang als Beste eine Wertung von 12,05. So konnte es weiter gehen!

Am Sprung erreichten Franziska Parisius, Jenny Schneider und Anne-Marie gute Wertungen.

Am letzten Gerät, dem Stufenbarren, konnten die Damen noch mal zeigen, dass es sich um ihr Lieblingsgerät handelt. Herausragende Übungen von Jenny Schneider mit 12,35 Punkten und Franziska Parisius mit 12,05 Punkten rundeten diesen Wettkampf versöhnlich ab. Beide waren stolz auf ihren tollen 5. Platz in ihrer jeweiligen KM- Stufe.

Am meisten konnte sich die junge Damenmannschaft über den 3. Platz auf dem Siegerpodest freuen, der gleichzeitig auch den Aufstieg im nächsten Jahr bedeutet.