klick mich an

Die Landesmeisterschaft des Landes Brandenburg im Gerätturnen fand in diesem Jahr im Rahmen der 8. Kinder- und Jugendsportspiele in der Havelstadt statt. Nunmehr zum 3. Male war die Abteilung Turnen des Brandenburger Sport- und Ruder Klubs 1883 e.V. Ausrichter dieser Veranstaltung. Trainer, Übungsleiter, Eltern und Kinder hatten im Vorfeld die Dreifeldhalle am Wiesenweg für den großen Wettkampf vorbereitet.
126 Turnerinnen und Turner des Landes Brandenburg gingen am Samstag in zwei Durchgängen an den Start, der BSRK war mit 19 Teilnehmern vertreten.
Fünf BSRK-Mädchen turnten in der Altersklasse P5. Beste war hier Charlotte Czarnofski, sie belegte den 5. Platz im Mehrkampf und gewann Bronze im Sprungfinale.
In der gleichen Altersklasse starteten auch vier BSRK-Jungen. Jakob Kassette nahm erstmalig an einer Landesmeisterschaft teil. Er wurde Dritter im Mehrkampf und konnte sich mit seinen sehr guten Leistungen für fünf Finalgeräte qualifizieren. So erturnte er sich am Boden den Landesmeistertitel, am Barren wurde er Vizemeister und am Sprung holte er Bronze. Auch Teamkamerad Willi Breite absolvierte seinen ersten großen Wettkampf. Er wurde Achter im Mehrkampf und gewann trotz großer Aufregung jeweils die Bronzemedaille für seine Bodenübung und an den Ringen.
In der Altersklasse KM4 wurde Anna Marie Franke (BSRK) Landesmeisterin im Mehrkampf. Am Balken wurde sie Vizemeisterin. Franziska Parisius (BSRK) zeigte eine Super-Balkenübung und wurde mit dem Meistertitel belohnt. Die Bronzemedaille am Boden erkämpfte sich Jenny Schneider (BSRK).
Auch die BSRK-Jungen dieser Altersklasse waren erfolgreich. Florian Walter bewies sein Können am Pauschenpferd und sicherte sich hier die Bronzemedaille.
Die Siegerehrungen wurden von Ehrengästen durchgeführt. So schauten der Minister für Bildung, Jugend und Sport, Holger Rupprecht, die Präsidenten des Landessportbundes
und des Märkischen Turnerbundes, Hans-Dietrich Fiebig und Klaus Zacharias, herein und staunten über die tollen Leistungen. Rolf Lorenz, Geschäftsführer des Märkischen Turnerbundes, lobte die Abteilung Turnen des BSRK für die ausgezeichnete Organisation und reibungslose Durchführung der Landesmeisterschaft. Am Ende konnten noch die übrig gebliebene Verpflegung den Bewohnern des Obdachlosenheims übergeben werden.
Nach den Gerätefinals am Sonntag waren alle Aktiven und ihre Betreuer überglücklich und zufrieden mit den Ergebnissen und genießen nun erstmal die Trainingspause und die Ferien.
Ein herzliches Dankeschön geht an alle Trainer, Übungsleiter, Eltern, Kinder, Jugendlichen und alle fleißigen Helfer und Sponsoren, ohne deren Unterstützung dieses Ereignis nicht möglich gewesen wäre.

Hinterlasse ein Kommentar