klick mich an

Am vergangenen Wochenende fanden in Potsdam die Landesmeisterschaften des Landes Brandenburg im Gerätturnen statt. Der BSRK ging mit insgesamt 5 Mannschaften in verschiedenen Altersklassen an den Start. Am Vormittag kämpften Jungs und Mädchen der P5 um den heiß begehrten Titel. Die Turnerinnen und Turner hatten sich nach den Sommerferien gemeinsam mit ihren Trainern intensiv auf diesen Wettkampf vorbereitet.
In der P5 weiblich waren insgesamt 8 Mannschaften vertreten und die Konkurrenz war sehr stark. Am Ende konnten sich die BSRK-Mädchen Cheyenne Lara Hiltmann, Charlotte Czarnofski, Paula Gerlach, Pia Fernau und Janina Sumpf den 4. Platz erkämpfen. Übungsleiterin Gabriele Franke war sichtlich stolz auf ihre Schützlinge.
Bei den Jungs in dieser Altersklasse waren vier Mannschaften vertreten. Der BSRK startete hier nur mit vier Turnern, da zwei Teamkameraden verletzungsbedingt absagen mussten. Nach einem sehr guten Start an den ersten drei Geräten (Pauschenpferd, Ringe und Sprung) hatten Jakob Kassette, Willi Breite, Endru Vanèk und Konrad Wittkopf an Barren und Reck nicht soviel Glück und kleine Fehler schlichen sich ein. Dennoch konnte die Mannschaft mit 4 Punkten Vorsprung die Glückwünsche zum Gewinn des Landesmeistertitels entgegen nehmen.
Am Nachmittag ging dann die Altersklasse KM 4 an den Start. Die BSRK-Mannschaft mit Levi Patzwaldt, Alexander und Stefan Thum, Florian Walter, Marcel Rawolle und Anton Wittkopf zeigte sehr gute Leistungen am Pauschenpferd, den Ringen und am Sprung, so dass sie sich am Ende den Vize-Landesmeistertitel sichern konnten. Ihre Trainer/innen Katja Orlowski, Christin Geiger und Michael Drabek ziehen ein positives Fazit und sind mit den Leistungen ihrer Jungs mehr als zufrieden.
Gleich zwei Mädchen-Mannschaften des BSRK turnten ebenfalls in der KM4. Bei starker Konkurrenz bewiesen alle Turnerinnen Kampfgeist. Die Mannschaft II mit Anne-Marie Butryn, Melina Ladewich, Julia Nimpsch, Fiona Pötinger und Franziska Seide erturnte sich am Boden und Sprung gute Wertungen und freute sich am Ende mit ihrer Übungsleiterin Ina Schneider über den 6. Platz.
Durch kontinuierliche Leistungen am Balken, Boden und Sprung erkämpften sich die Mädchen der Mannschaft I mit Änne Pauline Beck, Franziska Parisius, Jenny Schneider, Anna Marie Franke und Miriam Ladewich die Bronzemedaille. Trainer André Geppert und Übungsleiterin Sabrina Otte waren am Ende sehr stolz auf ihre Mädchen, die durch viel Fleiß ihre Leistung in den letzten Wochen noch steigern konnten.

Hinterlasse ein Kommentar