klick mich an

Traditionsgemäß im Frühjahr hatte die Abteilung Turnen des BSRK 1883 e.V. zum Mannschaftswettkampf um den Havel-Pokal eingeladen. In zwei Durchgängen kämpften etwa 120 Turnerinnen und Turner aus Oranienburg, Falkensee, Hennigsdorf, Eisenhüttenstadt, Schwedt, Rathenow und Brandenburg um die Trophäe.
Die BSRK-Mädchen der Altersklasse KM4 zeigten sehr gute Leistungen an allen vier Geräten und verdienten sich den glänzenden Pokal. Jenny Schneider (BSRK) überragte an Stufenreck und Balken und sicherte sich damit die Goldmedaille in der Einzelwertung. Fiona Pötinger (BSRK) gewann mit der höchsten Wertung am Sprung Bronze.
Die Jungen dieser Altersklasse verpassten knapp den Pokal und errangen Silber. Mit der höchsten Punktzahl am Sprung gewann Alexander Thum (BSRK) den 2. Platz in der Einzelwertung.
Die P5-Mädchen-Mannschaft des BSRK schaffte es bei starker Konkurrenz auf den 3. Platz. Beste Brandenburger Turnerin war hier Paula Gerlach, sie belegte den 5. Platz.
Bei den Jungen dieser Altersklasse siegte Willi Breite (BSRK) mit super Wertungen an fünf Geräten. Auch Endru Vanèk (BSRK) zeigte gute Übungen und wurde Dritter der P5.
Luca Schumacher (BSRK) turnte an vier Geräten und gewann Silber in der P4.
Im Jugendbereich gab es für die BSRK-Mädchen leider keine Konkurrenz. So turnten Franziska Parisius (KM4), Christin Geiger (KM3) und Josefine Endler (KM2) einen internen Wettkampf und konnten so ihren Leistungsstand prüfen.

Hinterlasse ein Kommentar