Hockey

Eine weitere Möglichkeit der sportlichen Betätigung im Verein bietet die Abteilung Hockey. Mit langer Tradition besteht beim BSRK die Hockeysparte mit vielfältigen sportlichen Aktivitäten und einem erheblichen Entwicklungspotential. Nicht nur durch die zunehmende Medienberichterstattung von erfolgreichen Hockeyvereinen auf der Bundesebene oder zu anderen Hockeygroßveranstaltungen sind die Attraktivität dieses Sportes und der Zulauf zur Abteilung Hockey gewachsen. Dieser Zuwachs bezieht sich natürlich auch auf die besonderen Qualitäten dieser Sportart. Als Mannschaftssport ist Hockey gerade auch für den Kinder- und Jugendsport bedeutsam. Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination, aber auch Teamgeist und Geduld werden trainiert. Hockey ist insbesondere auch eine Sportart, die von Mädchen und Jungen ausgeübt werden kann, sodass sich ganze Familien beim Hockeysport wieder finden. Hockey wird als Freiluftsportart in den warmen Jahreszeiten als Feldhockey gespielt und in den Wintermonaten als Hallenhockey in der Halle betrieben. Gegenwärtig verfügt die Abteilung Hockey über ca.170 Mitglieder, davon etwa 75 % aus dem Kinder- und Jugendbereich.

Der Hockeysport in Brandenburg ist in der Breite angelegt. Neben der Damenmannschaft, und der Herrenmannschaft, liegt das größte Entwicklungspotential im Hockeynachwuchs. Hier bestehen im Mädchen und Knabenbereich durchgängig zu allen Altersklassen entsprechende Mannschaften, wobei die „Hockeykarriere“ schon bei den Bambinis ab dem Alter von 4 Jahren beginnen kann. Auch gibt es in der Abteilung Hockey eine bestehende Elternhockey- und Freizeitmannschaft, die auch regelmäßig trainiert, und an Spaßturnieren teilnimmt.

Bei all diesen Aktivitäten steht natürlich neben dem sportlichen Erfolg der Spaß an diesem Sport im Vordergrund. Um so mehr die Fähigkeiten und Fertigkeiten gerade bei den Kindern und Jugendlichen ausgebildet werden, sich sportliche Erfolge einstellen, um so mehr wächst auch die Begeisterung an dieser Sportart und das „Ansteckungspotential“ ist dabei so groß, dass sich heute viele Eltern von Hockeykindern im Bereich der Trainer, Übungsleiter und Betreuer wieder finden.

Sportliche Höhepunkte sind die Teilnahme an Turnieren, an Pokal-, Liga- und Meisterschaftsrunden, an den Landesjugendsportsportspielen und anderen Wettkämpfen auf dem Feld in den Sommermonaten und in der Halle im Winter.

Zu den Höhepunkten des Jahres zählen regelmäßig aber auch das Hockeycamp, das nunmehr schon seit 2002 zum 13. mal stattfand, in den Sommerferien, welches unter dem Motto steht Sommer , Sonne , Spaß und Hockey.

Um den Hockeysport weiter als feste Größe auch im Sportleben der Stadt Brandenburg an der Havel zu etablieren, hat die Abteilung Hockey begonnen, Hockey auch als Schulsport an den Grundschulen der Stadt Brandenburg an der Havel zu unterstützen. Erste Erfolg versprechende Projekte wurden hier bereits begonnen und in Ganztagsschulmodelle und Schulhockey – AG’s mit eingebaut.

Der weitere Zulauf an aktiven Hockeyspielern stellt für die Abteilung auch eine neue Herausforderung dar, den damit verbundenen Organisations- und Betreuungsaufwand zu meistern. Unterstützung ist dabei selbstverständlich immer willkommen. Auch künftig wird es darum gehen, weiter den Nachwuchsbereich zu fördern und auch noch mehr die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Verbänden der Wirtschaft in der Region zu suchen. Hockey hat in Brandenburg eine Zukunft. Gerade das Vereinsgelände am Grillendamm bietet hier beste Möglichkeiten. Erfreulich ist dabei auch die große Unterstützung aus dem Bereich der Eltern, ohne die viele organisatorische Aufgaben nicht zu bewältigen wären. Insoweit ergibt sich auch eine angenehme Atmosphäre in der Abteilung Hockey in einer großen „Hockeyfamilie“. Es macht Spaß, dabei zu sein.

Warum Hockey?
Hockey ist die erfolgreichste Mannschaftssportart in Deutschland (Olympiasieger Herren 2008 und 2012; Europameister Damen 2007; Vizeweltmeister Herren 2010).
Hockey ist eine der schnellsten Feld- und Hallensportarten – im Vordergrund stehen Teamgeist, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Ausdauer und Taktik.
Hockey ist fair: Abdrängen, Abblocken, Schlägerschlagen sind nicht erlaubt und Fouls sind nicht üblich!
Hockey ist auch als Frauensportart seit über 100 Jahren etabliert und wird von Frauen und Männern in ähnlicher Intensität und Häufigkeit betrieben.

Hockey beim BSRK
Hockey ist ein Sport für die ganze Familie: Die Kinder-, Jugend- sowie Erwachsenenmannschaften trainieren zweimal, die Bambini (ab 4 Jahre) und Elternmannschaft einmal wöchentlich. Im Sommer findet das Training auf dem günstig und schön gelegenen Sportplatz am Grillendamm neben dem Strand statt. Im Winter wird in verschiedenen Sporthallen der Stadt trainiert (Hallenhockey).
Die Mannschaften nehmen an den Spielrunden und Turnieren des Berliner und des Brandenburger Hockeyverbandes teil. Zum Trainingsbetrieb werden in der Regel im Winter und im Sommer daher durchschnittlich etwa alle 2 bis 3 Wochen spannende Spiele am Wochenende in und außerhalb der Stadt bestritten.

Ferienprogramm
Neben dem Spielbetrieb außerhalb der Schulferien bietet der BSRK zahlreiche Ferienaktivitäten an, die sich (auch, aber nicht nur) um das Thema Hockey drehen:  Hockeycamp am Grillendamm, Weihnachts- und Neujahrshockey
Neue Mitglieder sind willkommen!
Das Training und die Vereinsarbeit beim BSRK bauen ausschließlich auf das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder und der Eltern. Deshalb freuen wir uns über jedes neue Kind und natürlich auch jeden Erwachsenen, die unseren schönen, attraktiven Hockeysport betreiben und unterstützen möchten!
Hockey ausprobieren?
Habt ihr/haben Sie Interesse? Dann genügt es, einfach mal beim kostenlosen „Schnuppertraining“ vorbeizuschauen

Aus dem Leben eines Hockeyspielers
„Eine Hockey-Saison“
im Bus eingeklemmt schlafen, auf dem Rasen rumrutschen, zusammen Feiern, sich im Training quälen, Trashtalk, Schweiß, rennen, auf das Tor schießen, so viel Essen wie möglich in sich hineinstopfen, früh aus dem Bett quälen, den entscheidenen Ball verfehlen, brennende Fußsohlen, Schläger ins Gesicht bekommen, Argentinische Rückhand, eine Taktik die keiner versteht, wilde Parties, knirschende Knie, gebrochene Herzen, schlechte Witze, nach Auswärtsspielen Fastfood essen, Kunstrasen einweihen, Grillen, Strafkästen vernichten, mit einem simplen Vorhandzieher stehen gelassen werden, Doppelpass, Mitspieler anmeckern, endlose Autofahrten, fiese Videos, bescheuerte Spitznamen, Nichtduscher, endloser Spaß, Tricks machen, lange über Taktik diskutieren, und doch nicht umsetzen, am nächsten Tag nicht mehr laufen können, Trikots waschen vergessen……
„Was machen eigentlich Leute, die kein Hockey spielen???“

Aktuelle Downloads:
Trainingsplan Feldsaison 2017 (30 kb)*
Probetraining (1,97 MB)*

*Zum Öffnen der Datei wird eine aktuelle Version des Acrobat Reader benötigt. Einen kostenlosen Download finden Sie hier…

Weitere Informationen zur Abteilung

Abteilungsvorstand
Abteilungsleiter: André Eggebrecht
Sportwart: Mayk Reunig
Kassenwart: Heike Patzwald
Jugendwart: Eric Neuser

Trainingsplan Feldsaison 2017
Montag: 16.30 – 18.00 Uhr Mädchen D
16.30 – 18.00 Uhr Mädchen C
17.00 – 18.30 Uhr Mädchen B
18.30 – 20.00 Uhr Mädchen A
18.00 – 20.00 Uhr Weibliche Jugend A /Damen
20.00 – 21.30 Uhr Eltern / Freizeit
Dienstag: 16.30 – 17.30 Uhr Minis (weiblich + männlich)
17.00 – 18.30 Uhr Knaben D
18.30 – 20.00 Uhr Männliche Jugend B
18.30 – 20.00 Uhr Weibliche Jugend B
18.30 – 20.30 Uhr Herren Jahrgang 2000 + älter
19.30 – 21.00 Uhr Mutti-Training/ Eltern/ Freizeit/ Anfänger
Mittwoch: 17.00 – 18.30 Uhr Knaben C
17.00 – 18.30 Uhr Knaben B
19.00 – 21.00 Uhr Männliche Jugend B / Herren
Donnerstag: 16.30 – 18.30 Uhr Mädchen C
16.30 – 18.00 Uhr Mädchen D
17.00 – 18.30 Uhr Mädchen B
18.30 – 20.00 Uhr Mädchen A
18.30 – 20.00 Uhr Weibliche Jugend B
18.00 – 20.00 Uhr Weibliche Jugend A / Damen
Freitag: 16.00 – 17.30 Uhr Knaben D
17.30 – 19.00 Uhr Knaben C
17.30 – 19.00 Uhr Knaben B
18.00 – 19.30 Uhr Torwart-Training*
19.30 – 21.30 Uhr Eltern / Freizeit

* alle 2 Wochen, vierzehntägig, immer in den ungeraden KW’s

Bambinis – Halle 2015 / 2016
Trainer: Frank Wegner-Neumann
Knaben D – Halle 2015 / 2016
Trainer: Andre Eggebrecht
Mädchen D – Halle 2015 / 2016
Trainer: Andre Eggebrecht
Mädchen C – Halle 2015 / 2016
Trainer: Frank Wegner-Neumann und Mayk Reunig
Knaben C – Halle 2015 / 2016
Trainer: Steve Feelgood
Mädchen B – Halle 2015 / 2016
Trainer: Dennis Kurth
Knaben B – Halle 2015 / 2016
Trainer: Steve Feelgood
Mädchen A – Halle 2015 / 2016
Trainer: Mayk Reunig
Knaben A – Halle 2015 / 2016
Trainer: Thomas Rumpeltes
Männliche Jugend B – Halle 2015 / 2016
Trainer: Thomas Rumpeltes
Weibliche Jugend B – Halle 2015 / 2016
Trainer: Mayk Reunig
Weibliche Jugend A – Halle 2015 / 2016
Trainer: Andreas Zillkes
Herren – Halle 2015 / 2016
Trainer: Andre Eggebrecht
Eltern / Freizeit – Halle 2015 / 2016
Ergebnisdienst – Hallensaison 2015 / 2016
Herren – 2.Verbandsliga Berlin
Weibliche Jugend A – Liga Berlin
Weibliche Jugend B – Liga Berlin
Männliche Jugend B – Liga Berlin
Mädchen A – Pokal Berlin
Mädchen B – Pokal Berlin
Knaben B – Pokal Berlin
Ansprechpartner: über unsere Geschäftsstelle


"Hendriks Fahrschule" – Trikot – Sponsor der Weibliche Jugend B und Unterstützer der Abteilung Hockey.