18.02
2020

Tischtennis: Kampflos ins Halbfinale

Leider fiel auch das Viertelfinalspiel im Tischtennis Kreispokal gegen die fünfte Mannschaft der SG Stahl Brandenburg ins Wasser. Somit erreichen wir nach einem Freilos und 2 kampflosen Siegen das Halbfinale.

11.02
2020

Tischtennis: Jede Serie geht einmal zu Ende

Ein Gesetz der Serie ist es, dass jede Serie einmal endet. Und so mussten auch die Tischtennisspieler des BSRK ihre erste Niederlage der laufenden Saison hinnehmen. Dabei begann das Spiel gegen den TTC Post Brandenburg 4 mit zwei gewonnenen Doppeln sehr aussichtsreich. Weiland/Kühn besiegten in einem spannenden Match das Gästedoppel Schindler/Linckus in 5 Sätzen und Kolthoff/Grunow siegten deutlich gegen Schäfer/Kapust mit 3:0. In den anschließenden Einzeln überzeugten dann eher die Spieler des TTC. Bereits nach den ersten Einzeln konnten sie den Rückstand wettmachen und über einen zwischenzeitliches 3:3 bis auf 6:9 davonziehen. Kurzzeitig keimte auf BSRK Seite noch Hoffnung auf ein Unentschieden auf. Marcel Streich gewann gegen die Nummer 2 der Rangliste Theo Schindler  in einer packenden Partie mit 3:2 und verkürzte auf 7:9. Im darauffolgenden Spiel musst somit unbedingt ein Sieg für den BSRK her, um zumindest die Chance auf ein Unentschieden zu wahren. Dort trafen Ingo Grunow und Dirk Linckus aufeinander. Auch hier entwickelte sich ein spannendes Spiel, welches erst im fünften Satz entschieden wurde. Dirk Linckus vom TTC ging im „fünfte“ schnell in Führung und zog bis auf 2:9 davon. Aber Tischtennis wäre nicht Tischtennis, wenn nicht noch alles möglich wäre. Und so kam Ingo Grunow Punkt um Punkt dichter und konnte zum 9:9 im  Entscheidungssatz ausgleichen. In den letzten beiden Ballwechseln hatte dann Dirk Linckus dann wieder das lockere Händchen und machte mit 9:11 den fünften Satz zu. Endstand im Spiel BSRK gegen TTC Post Brandenburg 4 – 7:10.

Die Punkte für den BSRK erspielten: Grunow (2,5), Weiland (1,5), Kolthoff (1,5), Streich (1) und Kühn (0,5).

20.01
2020

Tischtennis: Mit Heimsieg ins neue Jahr

Einen ungefährdeten 10:0 Heimsieg fuhr der BSRK im ersten Heimspiel des Jahres gegen den SV Roskow 5 ein. Die Gäste mussten mit 3 Ersatzspielern aus der  Kreisklasse Mannschaft antreten und so blieben die Punkte allesamt bei den Gastgebern. Für den BSRK spielten Daniel Schröder (2,5 Punkte), Heiko Kühn (2,5), Martin Weiland (2,5) und Ingo Grunow (2,5).

Am Ende der Begegnung gab es dann noch ein gemeinsames Geburtstagsständchen für den Roskower Dennis Lange und ein Kaltgetränk auf sein Wohl durfte natürlich auch nicht fehlen.

29.11
2019

Tischtennis: Mit makelloser Bilanz in die Weihnachtspause


Mit einer makellosen Bilanz beenden die Tischtennisspieler des BSRK die Hinserie. Mit 18:0 Punkten stehen sie damit verdient an der Tabellenspitze der Kreisliga Brandenburg.
Im letzten Spiel der Halbserie musste man beim Tabellenzweiten, der SG Stahl Brandenburg 4, antreten. Nach vielen spannenden Spielen konnte sich der BSRK denkbar knapp mit 10:8 durchsetzen. Wie schon in der gesamten Halbserie überzeugte vor allem Daniel Schröder. In allen seinen Spielen blieb er ohne Niederlage und führt damit die Rangliste der Kreisliga souverän an.  Mit einer starken Teamleistung verabschieden sich die TT Spieler in die Weihnachtspause. Zum Rückrundenstart am 17.01.20 empfängt dann der BSRK den SV Roskow 5.

Die Punkte für den BSRK gegen Stahl Brandenburg 4 erspielten: Daniel Schröder (4,5), Martin Weiland (1), Ingo Grunow (2) und Marcel Streich (2,5).

27.11
2019

Tischtennis: Kampflos ins Viertelfinale

Kampflos zog der BSRK ins Viertelfinale des Kreispokals ein.  Die 5. Mannschaft vom TTC Post trat zu ihrem Heimspiel nicht an. Leider wurde die kurzfristige Absage nur per Mail mitgeteilt und blieb von uns ungelesen. Erst in der Sporthalle erfuhren wir von der Absetzung des Spiels. Schade eigentlich, gerade in den Zeiten wo das Telefon schon weit verbreitet ist, hätte man sich eine andere Kommunikation gewünscht.

27.11
2019

Tischtennis: Vorzeitige Herbstmeisterschaft

Im letzten Heimspiel der Halbserie sicherten sich die Tischtennisspieler des BSRK die vorzeitige Herbstmeisterschaft. Die Gäste der SG Stahl Brandenburg 5  waren in dieser Begegnung chancenlos. Der BSRK legte ordentlich los und gewann die anstehenden Doppel ohne Probleme. Auch in den Einzeln ließen die Gastgeber nichts anbrennen und erst nach dem zwischenzeitlichen 7:0 konnte die Stahl-Spieler ihren ersten Punkt gewinnen. Stahl konnte dann auch zwischenzeitlich auf 3:8 verkürzen, ehe Daniel Schröder und Martin Weiland den 10:3 Heimsieg sicherstellten. Am kommenden Donnerstag geht es dann zum Spitzenspiel bei der SG Stahl 4, die mit einem Heimsieg bis auf einen Punkt an den BSRK wieder heranrücken könnten.

Die Punkte für den BSRK erspielten: Daniel Schröder (3,5), Martin Weiland (2,5), Michael Kolthoff (1,5), Ingo Grunow (2,5) und Heiko Kühn (0,5).

19.11
2019

Tischtennis: Erwarteter Auswärtssieg beim Tabellenletzten

Die Vorzeichen sind zumeist eindeutig, wenn der Tabellenerste auf den Tabellenletzten trifft. Der BSRK war zu Gast beim Grebser TSV II.  Etwas unerwartet fand der BSRK nicht so richtig in die Begegnung, man tat sich doch schwerer als es die Tabellsituation eigentlich vorgab. Für die Brandenburger stand erstmals in dieser Saision Karsten Hinz in der Aufstellung, der aber in seinen Spielen noch ohne Punktgewinn blieb. Letzendlich nahm der BSRK verdient die 2 Punkte mit aus Grebs, auch wenn das Ergebnis von 6:10 nicht so eindeutig erscheint. Die Punkte für den BSRK erspielten Martin Weiland (4), Michael Kolthoff (3,5), Ingo Grunow (2,5).

In den nächsten 3 Begegnungen wird dann deutlich mehr Spannung erwartet. Der BSRK empfängt am 22.11.den Tabellendritten von Stahl 5 und muss am 28.11. zum Tabellenzweiten Stahl 4. Zwischen den beiden Begegnungen wartet dann noch der Spitzenreiter der Kreisklasse vom TTC Post Brandenburg 5 im Kreispokal.

05.11
2019

Tischtennis: Verlustpunktfrei an der Tabellenspitze

Auch am gestrigen Abend war der BSRK in der Tischtennis Kreisliga Brandenburg nicht zu schlagen. Die Gastgeber vom Grebser TSV 1 wehrten sich nach Kräften, konnten aber in Summe dem BSRK nichts entgegensetzen. Die Brandenburger setzten sich am Ende deutlich mit 10:2 durch. Die Punkte erspielten diesmal: Daniel Schröder (3,5), Martin Weiland (1,5), Ingo Grunow (3,5) und Marcel Streich (1,5).  Für die Gastgeber waren Ronny Sumpf und Jens Bleicke mit je einem Punkt erfolgreich. Danke an die Grebser Sportsfreunde, wie gewohnt waren Sie die perfekten Gastgeber.

03.11
2019

10 Jahre Bogensport im BSRK 1883 e. V.

Vollständig lässt sich die Historie des Bogensports in Brandenburg an der Havel (noch) nicht rekonstruieren, wir haben uns aber vorgenommen, etwas mehr zur Geschichte zusammenzutragen.
Die Geschichte des Bogensports im BSRK 1883 e.V. jedenfalls beginnt 2009, nachdem sich der vorherige Verein (BSV e.V.) aufgelöst hatte und die Bogensportler im BSRK aufgenommen wurden. Seitdem wuchs die Abteilung langsam aber stetig, verzeichnete jedoch in den letzten zwei Jahren einen starken Zuwachs und hat derzeit über 60 Mitglieder. Gleichzeitig stiegen die Ambitionen und Ziele, die sich die Abteilung gesteckt hat. Neben dem Umzug auf das Geländer der Rugbysportler der SG Stahl vor zwei Jahren und dem Kauf eines Containers 2019 wurde auch stetig in Material und Ausrüstung investiert, um Neueinsteigern ein adäquates Training zu gewährleisten. Im Jubiläumsjahr 2019 wurde die erste Meisterschaft des DFBV in der Halle am Neuendorfer Sand ausgerichtet, für das kommende Jahr wird sie wieder an gleicher Stelle ausgerichtet. Pünktlich zum Jubiläum haben wir auch die Außenwirkung mit einheitlichem Logo gestärkt. Viele weitere Ideen stecken noch in den Anfangsüberlegungen, eines ist aber sicher: Langeweile wird nicht aufkommen.